Ab sofort gibt es die Tickets zu Music for Goals am 24.Januar 2015 in der Münchner Muffathalle im Vorverkauf

Für mehr News folgt uns auf Facebook

 Hier der Ticketlink
http://www.muenchenticket.de/guide/tickets/ugd6/Music+for+Goals.html

 Presseerklärung 2015

Als Download unten

 

 

Das Konzert für „Toleranz, Integration und Respekt – Music for Goals“ präsentiert sich zum  sechsten Mal.

Die engagierten Künstler_innen

 

 Roger& Schu ( bekannt von der Band Blumentopf )

„Der Keno“ ( Frontmann von Moop Mama )

Maniac,

Tribes of Jizu, 

Nomfusi,

Adriano Prestel,

Jewdyssee und

Roger Rekless

 

singen, rappen und musizieren für eine Gesellschaft, in der die Würde eines jeden Menschen geachtet und wenn es erforderlich ist, auch verteidigt wird.

 

Hip Hop meets Soul

 

Die  starke Botschaft von „Music for Goals“ ist: Sich mit Kreativtät und Klugheit gegen  Ausgrenzung und Diskriminierung von Menschen, die aus  rassistischen und antisemitischen Motiven verunglimpft und bedroht werden, zur Wehr zu setzen.

Die Internationalität der Künstler_innen, die sich bei „Music for Goals“, teilweise seit mehreren Jahren engagieren, ist Spiegel einer bunten gesellschaftlichen Vielfalt, für deren Umsetzung die jüdischen und nichtjüdischen Ideengeber des Konzertes - von Maccabi München und Freunde – stehen.

 „Music for Goals“ - Musik für Ziele“ setzt auf die Dynamik der Musik, die Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion zusammenführt. Es ist ein Gegenentwurf zu den menschenverachtenden Gedanken und Aktionen neonazistischer Personen und Gruppen.

Die Partner und die Paten des Konzertes kommen zum überwiegenden Teil aus dem Fußball,der ganau wie die Musik Menschen verbindet. Es sind der Bayerische Fußballverband mit seinem Präsidenten Dr. Rainer Koch, die Brasilianer Dante und Rafinha vom FC Bayern München, der Chefkommentator von SKY, Marcel Reif und Michael Käfer.

Das Konzert am 24. Januar ist die offizielle Auftaktveranstaltung für die Kampagne „“Nie wieder – Erinnerungstag im deutschen Fußball“. Seit über 10 Jahren engagieren sich um den 27. Januar, dem „Internationalen Gedenktag für die Opfer der Nazidiktatur“, Fans, Vereine, Verbände, die DFL und der DFB mit vielfältigen Aktionen in und um die Stadien.

In diesem Kontext und auf diesem „Spielfeld“ mischt sich „Music for Goals“ zusammen mit  seinen Künstler_innen unüberhörbar ein.                                                                                                                 Sie präsentieren im Konzert ihr eigenes Repertoire, auch im Sinne der „Goals – Ziele“. Sie musizieren und singen zusammen mit ihren Kollegen und verstehen sich in ihren unterschiedlichen Stilen und Kulturen als ein Spiegelbild von „Music for Goals“. Es sind die  künstlerischen Freundschaften, die dieses Konzert zu einem musikalischen und auch gesellschaftspolitischen Höhepunkt machen.

Im Vorfeld zu „Music for Goals“ erarbeiten in Workshops - unter der Leitung von Roger Rekless, Keno und Adriano Prestel -  Schüler_innen aus Münchner Schulen Rap-Songs, die sie im Rahmen des Konzertes präsentieren. Die Themen ihrer musikalischen Beiträge kommen aus ihrer eigenen Lebenswirklichkeit, die oftmals durch Ausgrenzungs- und Diskriminierungs- erfahrungen geprägt ist.

 

„Music for Goals“ ist für sein gesellschaftliches Engagement mehrfach ausgezeichnet worden,

u. a. als „Botschafter für Demokratie und Toleranz“ vom Innenminister in Berlin, sowie beim Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“. 

 

 

 

 

 

Presse Erklärung Music for Goals 2015 als Download
MFG-Presse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 152.9 KB